Herweghstraße 8, Halle (Saale)

Das frei stehende Baudenkmal im historischen Paulusviertel Halles wurde in den 1890´er Jahren als Nachfolgebau des vormal innerstädtisch gelegenen Tholuck-Konviktes errichtet. Die dieser Nutzung als Schul- und Heimgebäude entsprechende Grundrissorganisation war im Rahmen der Revitalisierung und Umnutzung eine der größeren Herausforderungen an unseren Architekten. Für die Sanierung der Fassade haben wir ca. 2.000 Klinkersteine nach Bestandsvorlage mischen und brennen lassen. Das Ergebnis: Die Fassade sieht heute fast wieder aus wie zur Zeit der Errichtung. Eine handwerklich besonderheit ist die Rekonstruktion der Gauben- und Treppenhausbekrönungen aus geschweiften Hauben, die in sehr seltener und aufwändiger Ausführung mit Blechschindeln bekleidet wurden.

Wohnfläche: 1.150 qm
Wohneinheiten: 11

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Weiterhin weisen wir Sie daraufhin, dass der Provider automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files erhebt und diese automatisch an uns übermittelt.</br> Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen